Der Straßenbau ist verantwortlich für die Erhaltung und Herstellung von Straßen und Wegen für Kraftfahrzeuge, Radfahrer und Fußgänger. Der Straßenbau ist Bestandteil des Verkehrswegebaus und zählt somit zum Bauingenieurwesen. Mit der Sesshaftwerdung des Menschen wurden zum ersten mal Wege und Straßen gebaut, damit entstand der Straßenbau. Im Römischen Reich wurde die Entwicklung der Straßenbau-Technik vorangetrieben und in Europa entstand ein weitreichendes Straßen- und Wegenetz. Der Straßenentwurf, eine wichtige Aufgabe im Straßenbau, durchläuft mehrere Stufen. Zuerst erfolgt die Planung. Hierbei wird in mehreren Stufen ein umfangreicher Straßenentwurf erarbeitet. Danach kommt es zur Trassierung. Hierbei wird die Linienführung einer Straße erarbeitet. Darauf folgt die Erstellung von Entwurfsunterlagen, in denen die Straße als Raumkurve aus verschiedenen Darstellungsansichten abgebildet wird. Bestandteil des Entwurfes sind Lageplan, Höhenplan oder Längenschnitt und Querschnitt. Der Straßenbau ist aber auch verantwortlich für die Reparatur und Erneuerung der Straßen, wie zum Beispiel bei Schlaglöchern oder Absenkungen der Straße. Im Bereich der Straßenbau-Technik werden verschiedene Materialien zum Straßenbau verwendet, wie zum Beispiel Asphalt, Beton und Pflaster. Auch das Anbringen und Erhalten von Straßenausstattung gehört zum Straßenbau. Hierzu zählen passive Schutzeinrichtungen, wie Leitplanken, Fahrbahnmarkierungen, Beschilderung der Straßenverkehrsordnung, wegweisende Beschilderung, Beleuchtung und Ampeln.

Suchergebnisse zu: Straßenbau