Als Sachverständige bezeichnet man hauptsächlich Personen, die als Gutachter oder Berater von Gerichten und Gremien fungieren. Mit einem überdurchschnittlichen Fachwissen und sachlicher Kompetenz spezialisieren sich solche Sachverständige meist auf ein bis zwei Gebiete. Sachverständige sind unabhängig und bewerten Sachverhalte aus neutraler Sicht. Je nach Fachgebiet widmen sich ­Sachverständige beispielsweise Autoschäden, Baumängeln und Garantiefällen. Mit ihrem überdurchschnittlichen Fachwissen beurteilen Sachverständige dabei die vorliegenden Fakten und Sachverhalte. Dabei dokumentieren Sachverständige ihre allgemeingültigen Aussagen schriftlich zur weiteren Verwendung für den Auftraggeber, Versicherungen, Gerichtsfällen, etc. ­Private Personen benötigen Sachverständige meist als Gutachter um eine Lage fachmännisch zu beurteilen. Doch Sachverständige werden oft auch vom Gericht als Berater eingesetzt, falls das Gericht selbst nicht über die benötigten Kenntnisse verfügt bzw. spezialisiert ist. Sie erhalten Einsicht in die vorliegenden Fakten des laufenden Prozesses, sodass sie diese auswerten und weitere Nachforschungen anstellen können. Mit ihren Fachkenntnissen sind Sachverständige in der Lage vorliegende Informationen zu bewerten und dem Gericht eine schriftliche Beurteilung der Situation und eine Empfehlung für die Entscheidung bzw. das weitere Vorgehen vorzulegen. Als gerichtliche Berater haben Sachverständige keinen Einfluss auf die Entscheidung des Gerichts, sondern stehen diesem lediglich beratend vor und während des Prozesses zur Verfügung.

Suchergebnisse zu: Sachverständige