"Heizöl Heizöl ist ein flüssiger, aus Erdöl raffinierter Brennstoff und wird von privaten Verbrauchern sowie in Gewerbe und Industrie zur Beheizung von Gebäuden genutzt. Es gibt die Heizölsorten Extra Leicht, Extra Leicht schwefelarm, Leicht, Mittel, Schwer und Extra Schwer. Während Heizöl Extra Leicht hauptsächlich von privaten Verbrauchern verwendet wird, entfällt der größte Teil des Verbrauchs von schwerem Heizöl auf die Industrie. Durch Additive genannte Zusätze werden Eigenschaften wie der Flammpunkt des Heizöls oder die Freisetzung von Giftstoffen reguliert. Die Preise für Heizöl werden maßgeblich durch den Rotterdamer Markt bestimmt, welcher ein Knotenpunkt für den internationalen Handel von Heizöl darstellt. Es gibt zwei Möglichkeiten für die Lagerung von Heizöl: Die Lagerung in unterirdischen Tanks, bei der dem Korrosionsschutz besondere Bedeutung zukommt und die das gelagerte Heizöl vor äußeren Einflüssen wie der Witterung schützt, und die vor allem in privaten Haushalten weit verbreitete oberirdische Lagerung. Bei dieser befindet sich der Heizöltank meist im Keller des Gebäudes und die zulässigen Lagermengen sind je nach Anlage auf bis zu 100.000 Liter Heizöl begrenzt. Um das Heizen umweltfreundlicher zu machen, ist Heizöl mittlerweile mit einer Beimischung von mindestens 3 Prozent Biobrennstoff, der aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen wird, erhältlich."

Suchergebnisse zu: Heizöl