"Detektive werden von Privatpersonen mit der Aufdeckung von Straftaten oder anderen Recherchen beauftragt. Die Berufsbezeichnung ""Detektive"" stammt aus dem Lateinischen und heißt wörtlich übersetzt ""aufgedeckt"". Die Aufgaben der Detektive sind sehr vielseitig. Detektive ermitteln z.B. für privatrechtliche Verfahren, wie Unterhaltungsangelegenheiten. Sie können jedoch auch für ihre Auftraggeber Personen observieren, um Beweise für eine eheliche Untreue oder in Sorgerechtsstreitigkeiten zu sammeln, während Wirtschaftsdetektive sich mit der Aufklärung von Wirtschaftskriminalität befassen. Immer häufiger werden auch in Kaufhäusern Detektive beauftragt, die Ladendieben auf die Spur kommen sollen. In Deutschland brauchen Detektive keine spezielle Gewerbezulassung oder Ausbildung. Es bestehen jedoch in den meisten Bundesländern Rechtsverordnungen für Detektive. So sind sie z.B. gegenüber Behörden verpflichtet, Auskunft zu geben. Als Detektiv bekommt man in Deutschland außerdem keine staatliche Lizenz mit Sonderrechten oder hoheitlichen Befugnissen. Sie haben die gleichen Rechte wie jede andere Privatperson. Bei der Beauftragung durch einen Kunden wird jedoch in der Regel ein Dienstvertrag abgeschlossen, der regelt, dass ein Detektiv nicht zum Erfolg verpflichtet ist, da dieser nicht immer garantiert werden kann. Seit einigen Jahren haben sich die Detektive in Deutschland im ""Bundesverband Deutscher Detektive e.V. organisiert"", dem ca. 900 bis 1.000 Detektive angehören."

Suchergebnisse zu: Detektive