Die Bezeichnung berufsbildende Schule (auch berufliche Schule) steht für den Sammelbegriff eine Vielzahl verschiedener Schulformen. Oft werden damit vor allem Berufsschulen und die Berufsfachschulen bezeichnet, die heute nur noch einen – wenn auch großen – Teil der berufsbildenden Schulen darstellen.

Man unterscheidet einzelne Schulformen der beruflichen Schulen. Es gibt zum Beispiel Ausbildungsgänge für Jugendliche ohne Schulabschluss mit berufsvorbereitendem Charakter (Berufsvorbereitungsjahr). Besitzt der Jugendliche einen Hauptschulabschluss, kann er das Berufsgrundbildungsjahr besuchen, das, je nach Bundesland, auf eine reguläre Ausbildung angerechnet werden kann und zur Mittleren Reife führt.
Besitzt der Jugendliche die Mittlere Reife, kann er die Berufsfachschule besuchen, die zu einem staatlichen beziehungsweise staatlich anerkannten, schulischen Abschluss führt. Andere Bezeichnungen hierfür sind höhere Berufsfachschule, Berufskolleg oder Höhere Handelsschule. Durch Zusatzunterricht kann eine Prüfung zum Erwerb der Hochschulreife abgelegt werden.
Das Berufliche Gymnasium ist teilweise als Aufbaugymnasium oder Kolleg ausgelegt und wird in Deutschland von der Kultusministerkonferenz als Fachgymnasium bezeichnet. Daneben übernehmen viele berufsbildende Schulen die Präsenzaufgaben des Telekollegs. Auch private Schulen, die berufliche Abschlüsse vermitteln, zählen zu den berufsbildenden Schulen. Bei den Privatschulen wird unterschieden in Ersatzschulen und Ergänzungsschulen.

Berufsbildende Schulen vermitteln eine Vielzahl sowohl beruflicher Abschlüsse als auch allgemeinbildender Schulabschlüsse. Sie reichen von einer beruflich vorbereitenden Qualifikation über den Gesellen beziehungsweise Facharbeiter bis zum staatlich geprüften oder staatlich anerkannten Berufsfachschulabschluss sowie vom Hauptschulabschluss bis zum Abitur. Im Bereich der dualen Ausbildung werden Abschluss-, Gesellen- oder Facharbeiterprüfungen von einer Kommission der Kammern abgenommen. Bei bestehen dieser Prüfung werden von den Schulen bei Vorliegen bestimmter schulischer Leistungen auch zusätzliche allgemeine Schulabschlüsse bis hin zum erweiterten Sekundarabschluss I vermittelt.

Suchergebnisse zu: Berufsbildende Schulen