Endlich hat man die perfekte Wohnzimmerschrankwand gefunden und gekauft. Doch nach dem großen Such- und Auswahlprozess kommt die nächste Herausforderung auf die glücklichen Möbelbesitzer zu: Wie kriegt man das gute Stück nach Hause? Wenn Möbelhäuser und Co. keinen eigenen Transportservice anbieten, muss der Kunde selber aktiv werden. Der richtige Zeitpunkt einen Anhänger zu mieten.

Doch Möbel, oder wie bei einem Umzug den kompletten Hausstand, von A nach B zu transportieren, ist bei weitem nicht die einzigen Aufgabe von Anhängern. Unternehmen, die auf die Vermietung von Anhängern spezialisiert sind, decken zum Teil ein sehr großes Angebotsspektrum für ihre Kundschaft ab. Von den klassischen Allzweckanhängern als Tieflader- oder Hochladermodell, Kipper oder Kofferanhänger bis hin zu diversen Boots- oder Tieranhängern, zum Beispiel für Pferde.

Die lokalen Händler bieten ihre Anhänger natürlich nicht nur zur Vermietung an, viele Unternehmen verkaufen ihre Produkte auch. Kunden werden vor dem Kauf oder der Anmietung natürlich erst einmal ausführlich darüber beraten, welches Anhängermodell für ihre Zwecke das richtige ist. Sollte etwas fehlen oder kaputtgegangen sein – viele Anhängeranbieter verkaufen auch passende Zubehörteile. Planen, Abdecknetze, Auffahrrampe oder Laubgitteraufsätze sind nur einige der vielen Artikel, die die Kundschaft für ihre Anhänger dazukaufen oder mieten kann.

Von den Menschen, die sich nur kurzzeitig einen Anhänger mieten, haben die wenigsten auch entsprechende Fahrerfahrung. Einige Firmen bieten deshalb eine Art Crashkurs in Sachen „Anhänger fahren - aber wie?“ an: Führerscheinbestimmungen, Geschwindigkeits- und Beladeregelungen, richtige Wendemanöver – alles muss klappen bevor es mit dem Anhänger in den öffentlichen Straßenverkehr geht.

Suchergebnisse zu: Anhänger