Eine Finanzberatung bezeichnet ganz allgemein die Beratung durch einen Sachverständigen aus dem Bereich der Finanzwirtschaft. Die Kunden der Finanzberatung sind die sogenannten Kapitalanleger. Als Homo Oeconimicus sind diese Kapitalanleger immer darauf bedacht, ihr Geld in schnellster und gleichzeitig sicherster Weise zu vermehren. Bei der Aufstellung eines solchen Konzeptes hilft die Finanzberatung. Beraten werden hierbei vor allem Privatpersonen. Aber auch viele Firmen nehmen gerne Finanzberatung in Anspruch. Dabei ist es die vordringlichste Aufgabe der Finanzberatung, möglichst viele Informationen von den Kunden übermittelt zu bekommen und daraufhin eine passende Planung aufzustellen. Sie muss immer versuchen die individuellen Bedürfnisse und die sich verändernden Umstände der wirtschaftlichen Lage des Kunden berücksichtigen. Dabei muss die Finanzberatung so weit wie möglich frei von Eigeninteressen sein. Dies ist der Finanzberatung allerdings nur theoretisch möglich. Meistens baut eine Finanzberatung auf bereits existierenden Systemen wie Sozialversicherungen, Anlagen oder Fonds auf und versucht die Situation ihrer Kunden in jeglicher Hinsicht zu verbessern und auf jede Veränderung der Situation einzugehen. Dabei muss die Finanzberatung darauf achten, dass ein Gleichgewicht zwischen langfristiger Planung und der Möglichkeit zur Reaktion auf unvorhergesehene Veränderungen gewahrt wird, um ihrem Auftrag gegenüber dem Kunden gerecht zu werden.

Suchergebnisse zu: Finanzberatung