"Das Elektrohandwerk teilt sich in Deutschland in verschiedene Sparten ein, die sich über das genaue Aufgabenfeld definieren. Nicht jeder Beruf der mit dem Elektrohandwerk zu tun hat, gehört zu den Einzelhandwerksberufen, ebenfalls in der Industrie ist ein Bereich mit dem Elektrohandwerk vertreten. Im Elektrohandwerk geht es um die Arbeit mit dem elektrischen Strom, mit Schaltungen, Regelungstechnik und mehr. Daraus folgt, dass Berufe im Bereich Elektrohandwerk viel Verantwortung erfordern. Der Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik stellt den allgemeinsten Beruf dieser Sparte dar. Er arbeitet sowohl in Industrie als auch als Einzelhandwerker mit Schaltungen aller Art und Spannungen aller Art. So kann es in dieser Sparte vorkommen, dass der eine sich in Häusern um den Strom kümmert, der nächste wiederum bei der Installation großer Überlandleitungen mitarbeitet. Einen speziellerer Beruf im Elektrohandwerk hingegen stellt der Elektroniker für Automatisierungstechnik dar, welcher sich auf Steuerungselektronik, Mess- und Regelungstechnik und anderes spezialisiert hat. Ebenfalls im Elektrohandwerk vertreten sind Elektroniker für Informations- und Telekommunikationstechnik, welche sich mit eben diesen Bereichen beschäftigen. Die Ausbildungen im Elektrohandwerk erfolgen meist über Lehrbetriebe, allerdings gibt es auch die Möglichkeit der theoretischen Ausbildung an Berufsschulen. Nach erfolgreicher Ausbildung im Elektrohandwerk besteht weiterhin die Möglichkeit mit einem Facharbeiterbrief an einer Fachhochschule eine weiterführende Ausbildung zu absolvieren."

Suchergebnisse zu: Elektrohandwerk