Autolackierer oder auch Fahrzeuglackierer ist ein Ausbildungsberuf zum Facharbeiter. Neben dem ersten Lackieren eines neuen Fahrzeugs ist die Hauptaufgabe der Autolackierer auch die Werterhaltung und Reparatur von Fahrzeugen. Die Aufgaben von einem Autolackierer liegen jedoch nicht ausschließlich in der Lackierung eines Autos, sondern auch in der Montage, Demontage und Prüfung der zu behandelnden Teile. Die Aufbringung eines Fahrzeuglackes ist nicht mit einem Lackierdurchgang abgeschlossen. Für eine professionelle Lackierung ist eine entsprechende Vorbehandlung notwendig. Es folgt dann das Aufbringen der Grundierung, des Füllers zum Ausgleich von Unebenheiten, des Basislacks zur Farbgebung und des Klarlacks als Finish. Autolackierer sind entweder direkt bei Fahrzeugherstellern oder in auf Lackierarbeiten spezialisierten Werkstätten angestellt. Seit 2003 ist Autolackierer ein eigenständiger Ausbildungsberuf. Ursprünglich war die Ausbildung als Schwerpunkt Autolackierer dem Beruf Maler und Lackierer anhängig. Heutzutage sind die verwendeten Fahrzeuglacke so gut, dass ein Autolackierer bei einer Beschädigung, beispielsweise einem Kratzer in der Autotür, diese nicht komplett neu lackieren muss. Man spricht hier von Smart- oder Spot-Repair. In der Tuningbranche finden sich mittlerweile auch viele weitere Tätigkeitsbereiche für Autolackierer. So werden Fahrzeuge vielfach durch individuelle Bildgestaltung, ähnlich dem Graffiti, veredelt. Auch die aufwendige Lackierung von Teilen des Motors wird immer häufiger durchgeführt.

Suchergebnisse zu: Autolackierer