Eine Autowerkstatt ist ein handwerklicher Betrieb, der Reparaturdienstleistungen für alle Arten von Kraftfahrzeugen anbietet. Außer Reparaturen bieten die Werkstätten auch das Auslesen von Fehlern in der Autoelektrik an. Zum Aufgabenspektrum einer Autowerkstatt gehören auch Servicearbeiten wie zum Beispiel Inspektionen und Ölwechsel. Häufig ist eine Autowerkstatt einem Autohaus angegliedert – daher wird dessen Kunden gerne nahegelegt, bei Mängeln oder Schäden am Fahrzeug die Vertragswerkstatt aufzusuchen. Neben den Vertragswerkstätten gibt es aber noch eine Vielzahl an freien Werkstätten, die meist Marketingketten angeschlossen sind. In den meisten Autowerkstätten wird im Lehrberuf Kfz-Mechatroniker ausgebildet. Die Auszubildenden lernen unter einem Meister der Kfz-Technik alle wichtigen Dinge über die Autoelektrik, die Fehlersuche und die Reparatur von Kraftfahrzeugen. Die Autoelektrik ist in den neueren Fahrzeugen ein sehr komplexes System. Bei Störungen in der Autoelektrik muss der Kfz-Mechaniker diese mit einem Fehlerauslesegerät für Fahrzeuge herauslesen. Der von der Autoelektrik angezeigte Fehlercode kann dann über ein spezielles Programm am Rechner ausgewertet werden, wonach der von der Autoelektrik übermittelte Fehler dann von der Autowerkstatt behoben werden kann. Zur Autoelektrik gehören außerdem alle Extras in einem Auto, angefangen von einem eingebauten Navigationssystem bis hin zum Radio. Die Autoelektrik wird ständig weiterentwickelt, sodass auch in Zukunft immer wieder technische Neuerungen in der Automobiltechnik möglich sind.

Suchergebnisse zu: Autoelektrik