Centre Marc Bloch Forschungszentrum

Das Centre Marc Bloch Forschungszentrum ist ein deutsch-französisches Projekt. Es wurde Anfang Dezember 1992 unter den Eindrücken der Wende in Berlin Mitte gegründet. Namensgeber des Zentrums ist der bedeutende Historiker Mark Bloch, der 1944 von der Gestapo in Frankreich erschossen wurde. Ganz nach dem interdisziplinären Grundprinzip Blochs, sind dort sämtliche sozialwissenschaftlichen Fächer unter einem Dach zu Hause, wie zum Beispiel Politik, Geschichte, Soziologie, Philosophie oder Jura. Insbesondere vier Themengebiete werden dort untersucht; "Praktiken und Repräsentationen von Macht", "Rekonfigurationen europäischer Handlungsräume", "Wissen und Praxis" sowie "Philosophie und Soziale Theorie". Im Rahmen von Foren können neben Deutschen und Franzosen auch viele Akademiker aus ganz Europa Vorträge halten und an den Projekten teilnehmen. Darüber hinaus organisiert das Zentrum themenbezogene Tagungen. Das deutsch-französische Forschungszentrum in Berlin Mitte nimmt auch teil an der Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses mit Kolloquien für Doktoranden. Es organisiert auch Sommeruniversitäten im europäischen Ausland, insbesondere in Polen. Geleitet wird das Centre Marc Bloch Forschungszentrum von der Politikwissenschaftlerin Pascale Laborier.

Unser Angebot für Sie
in Mitte

  • deutsch-französisch
  • Wissenschaft
Centre Marc Bloch Forschungszentrum
Friedrichstr. 191 | 10117 | Berlin - Mitte
Telefon: (030) 209370700
Sie sind hier: Branchenübersicht > Bildung & Wissenschaft > Forschung > Centre Marc Bloch Forschungszentrum
Partner von das Telefonbuch